Drei-Kastelle-Rundweg
über 2000 Jahre Zeiterfahrung im Rundkurs erleben

In unserer Region ist der Limesverlauf in den Waldstücken oft noch im Originalzustand erhalten. Deshalb haben die Gemeinden Bettendorf, Hunzel, Holzhausen, Miehlen, Pohl und Rettert gemeinsam den Drei-Kastelle-Rundweg konzipiert.

Für Frühjahr 2009 ist die Fertigstellung des auf dem bestehenden Wirtschaftswegenetz basierenden Rundweges terminiert, einschließlich Einstiegsparkplätzen in den sechs am Projekt beteiligten Gemeinden. Eine Wegebeschilderung ist im Laufe des Jahres 2009 vorgesehen. Der Verlauf des Rundweges nutzt Teilstrecken des Loreley-Aar-Radweges und des Limesfernwander- bzw. Deutschen Limesradweges.

Der Rundweg ist modular aufgebaut. Der interessierte Wanderer  bzw. Radfahrer kann sich individuelle Wegstrecken zusammenstellen und so die Region um den Drei-Kastelle-Rundweg mit weiteren touristischen Zielen und Freizeiteinrichtungen erkunden. Dabei gestaltet sich der Streckenabschnitt »Nord« aufgrund der topo- graphischen Verhältnisse familienfreundlich. Im Streckenabschnitt »Süd« muss der Radfahrer/Wanderer in Richtung Kastell Holzhausen Anstiege bei seiner Wegeplanung berücksichtigen.
Durch Wander-/und Radwegeanschlüsse an die regionalen Zentren Nastätten, Nassau und Katzenelnbogen sowie zum Weltkulturerbe Mittelrheintal um die Loreley stehen weitere Alternativen zur Gestaltung eines Aufenthaltes in unserer Region zur Verfügung.

Im Drei-Kastelle-Rundweg sind das Kastell Holzhausen, das Klein- kastell Pfarrhofen, der Wachtposten 2/25 nahe der Bäderstraße und vor allem die geplante Rekonstruktion des Limeskastells Pohl die Hauptsehenswürdigkeiten für den Limeswanderer.

Zur Orientierung für den Limeswanderer halten die Projektgemeinden sowie die regionalen Verkehrsämter ein kostenloses Faltblatt mit Kartenmaterial zur Verfügung. Auf der Übersichtskarte sind neben den interessanten Limeszeugnissen alle weiteren touristischen Möglichkeiten der D-K-R-Region ausgewiesen.

Das Projekt wird gefördert durch die Projektentwicklungsgesellschaft (PER) des Landes Rheinland-Pfalz sowie die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) des Rhein-Lahn-Kreises.

Auf der nachstehenden Seite ”D-K-R Tour” bietet ein Tourenvorschlag mit Einstieg am Parkplatz Bettendorf in Fotos Eindrücke von einer Rundfahrt.

Nachstehend Übersichtskarte und Pressebericht zur Eröffnung

[Home] [Unser Dorf] [Gemeinde] [Vereine] [Kirche] [Gewerbe] [Einwohner] [Links] [Internetteam] [Freizeit] [Feuerwehr] [Gast] [Impressum] [Aktuell]